120 Teilnehmer bei den eCall Days 2017

Montag, 25. September 2017




In diesem Jahr trafen sich ca. 120 Experten aus Europa und der ganzen Welt zum siebten Mal zu den jährlichen eCall Days, um in 18 Vorträgen die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen beim eCall zu diskutieren. Den aktuellen Stand der eCall-Technik veranschaulichte die begleitende und voll ausgebuchte Fachausstellung. Hauptthema in Hamburg war jedoch die grenzüberschreitende Funktionalität des Notrufdienstes voranzutreiben. Referenten von Ministerien, aus der Industrie und von Verbänden beleuchteten die Ausrüstung der Rettungsleitstellen und die hierfür benötigte Infrastruktur der verschiedensten Länder. Dazu gehörte neben den europäischen Mitgliedsstaaten auch China. Ein weiterer Fokus lag auf der Weiterentwicklung des europaweit einheitlichen eCall für Zweiräder sowie Fern- und Schwerlastverkehre. Aber auch einen Ausblick auf die technologische Zukunft des eCall und die damit möglichen Mehrwerte wurden anschaulich präsentiert.

Abgerundet wurde die zweitägige Fachveranstaltung durch einen zwanglosen Abend am ersten Tag mit BBQ in der Beachbar Strandpauli an den Ufern der Elbe und der Präsentation jeweils einer deutschen und tschechischen Schülergruppe zum Thema eCall.

Zusätzliche unterstützende Partner der diesjährigen Veranstaltung waren die Firmen gemalto und Avaya.

Mehr zu den eCall Days