Symposium Test4Rail 2017: Bahnexperten diskutierten Ansätze zur Optimierung der Tests von sicherheitskritischen Bahnsystemen

Montag, 23. Oktober 2017


Am 17. und 18. Oktober 2017 trafen sich rund 100 Experten aus der Bahnbranche zum Symposium Test4Rail, um gemeinsam neue Ansätze zur Optimierung der Tests von sicherheitskritischen Bahnsystemen zu erörtern. Die Komplexität solcher Systeme im Bahnsektor sowie spezifische Anforderungen hinsichtlich Sicherheit und Verfügbarkeit führen zurzeit zu enormen Test- und Inbetriebnahmeaufwänden.

Die Teilnehmer aus 9 europäischen Ländern diskutierten unter anderem über die Verbesserung in der Anwendung moderner Verfahren zur Qualitätsverbesserung der Testergebnisse und zur Reduzierung des entsprechenden Aufwands. Darüber hinaus war ein zentrales Thema die Anpassung solcher Verfahren damit diese im Bahnsektor optimal genutzt werden können.

Die Themenschwerpunkte lagen in diesem Jahr auf:

- Praxis des Testens und spezifische Anwendungen
- Security im Bahnsektor
- Grundlagen und Technologie des Testens
- Testen von Stellwerkstechnik

Durchgeführt wurde das Symposium vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und ITS mobility, die von dem ansässigen Unternehmen ESE Engineering und Software-Entwicklung GmbH unterstützt wurden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung