Autonomes Fahren: Wer gewinnt das Rennen um Technologie und Geschäftsmodelle?

Dienstag, 10. April 2018



Foto: IHK Braunschweig

Vor rund 250 Teilnehmern fand am 9. April im vollbesetzten Kongresssaal der Industrie- und Handelskammer Braunschweig eine intensive Diskussion zur Frage „Autonomes Fahren: Wer gewinnt das Rennen um Technologie und Geschäftsmodelle?“ statt. Die IHK Braunschweig hatte im Namen der IHK Niedersachsen und in Kooperation mit ITS mobility e.V. und der Allianz für die Region GmbH eingeladen.

Dimension und Bedeutung des Themenkomplexes beschrieb Helmut Streiff, Präsident der IHK Braunschweig und amtierender Präsident der IHK Niedersachsen, treffend in seiner Einführung: „Der Wandel zu einer intelligenten und vernetzten Mobilität und damit auch zum Autonomen Fahren ist nicht mehr umkehrbar. Im Mobilitätsland Niedersachsen geht es jetzt darum, die richtigen Voraussetzungen zu schaffen, um unseren Technologie- und Forschungsvorsprung in Geschäftsmodelle umzusetzen.“

Einen Einblick in die verschiedenen Aspekte des autonomen Fahrens gaben die Experten, Prof. Karsten Lemmer, Vorstand für Energie und Verkehr am Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum, und Johann Jungwirth, Chief Digital Officer der Volkswagen AG. Zu den Gesprächspartnern gehörten auch Stefan Muhle, Staatssekretär für Digitalisierung im Niedersächsischen Wirtschaftsministerium, und Dr. Ralf Utermöhlen, Geschäftsführer der AGIMUS GmbH und Vizepräsident der IHK Braunschweig.

Zur vollständigen Pressemitteilung