Start-up-Zentrum für Mobilität und Innovation (MO.IN) sucht neue Gründerteams

Donnerstag, 12. Juli 2018


Das Start-up-Zentrum für Mobilität und Innovation (MO.IN) sucht neue Gründerteams, die ab Oktober 2018 intensiv an ihrem Geschäftsmodell arbeiten wollen.

Gründerinnen und Gründer erhalten in einem sechsmonatigen Intensivprogramm neben kostenfreien Coworking-Arbeitsplätzen ein maßgeschneidertes Coaching. Projektträger ist die Braunschweig Zukunft GmbH. Die Wirtschaftsförderung wird bei der Betreuung der Start-ups vom Gemeinschaftslehrstuhl für Entrepreneurship der TU Braunschweig und der Ostfalia Hochschule sowie von der iTUBS mbH unterstützt. Das Projekt wird aus Mitteln des Landes Niedersachsen gefördert.

Bis zum 31. Juli 2018 können sich technologieorientierte Start-ups, die mit ihrem innovativen Geschäftsmodell einen schnellen und nachhaltigen Wachstumskurs anstreben, für die zweite „Runde“ im MO.IN bewerben. Dazu senden diese den ausgefüllten Bewerbungsbogen per E-Mail an das MO.IN. Nach einer Vorauswahl aus allen Bewerbern werden ausgewählte Gründerteams zum Bewerber-Pitch eingeladen.

Die dritte „Runde“ im MO.IN beginnt im März 2019. Die Bewerbungsphase endet voraussichtlich im Januar.

Weitere Details und Kontaktmöglichkeiten unter www.braunschweig.de/moin