Bundesminister Scheuer und Hamburgs Senator Westhagemann zu Besuch auf der Teststrecke in Hamburg

Wednesday, 18. September 2019

Am Dienstag, den 17.09.2019 besuchten Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer und Hamburgs Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Michael Westhagemann die Teststrecke für Automatisiertes und Vernetztes Fahren in Hamburg. Beide informierten sich bei einer Fahrt auf Hamburgs Teststrecke über Projekte des automatisierten und vernetzten Farhens. Dr. Axel Heinrich, Leiter Group Innovation der Volkswagen AG, berichtete über die Testfahrten mit e-Golf-Versuchsfahrzeugen seit März. Lars Reger, Chief Technology Officer (CTO) von Halbleiterhersteller NXP Semiconductors mit Werk in Hamburg-Lokstedt, präsentierte ein Pilotprojekt für den Radverkehr, bei dem ein E-Lastenrad des Hamburger Start-ups XYZ Cargo mit den Teststrecken-Ampeln kommuniziert. Beide sind Nutzer der Teststrecke neben der Hamburger Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg) und Neusoft Automotives. Die Teststrecke ist eins von derzeit rund 70 laufenden Projekten der Senatsstrategie für Intelligente Verkehrssysteme (ITS) und wird vom Bund mit rund 10,7 Millionen Euro gefördert. Aktuell sind 10 Lichtsignalanlagen mit der ITS-G5 basierten Kommunikationseinheit ausgestattet und in Betrieb. Bis Ende kommenden Jahres sollen insgesamt 37 Ampeln sowie eine Brücke mit dieser Kommunikationseinheit ausgestattet werden. Die TAVF-Geschäftsstelle wird von uns von Beginn an betrieben.

 

Vollständige Pressemitteilung der Stadt Hamburg:

[Externer Link]:https://www.hamburg.de/bwvi/weltkongress-2021/12956380/volkswagen-zieht-positive-zwischenbilanz/