AHK-Geschäftsreise in den Osten der USA: Energieeffizienz in der Verkehrsinfrastruktur

Monday, 14. January 2019


Im Rahmen der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wird vom 18. bis 22. März 2019 eine AHK-Geschäftsreise in den Osten der USA angeboten. Die Geschäftsreise richtet sich vor allem an deutsche KMU aus den Bereichen Verkehr und Infrastruktur, insbesondere an

  • Anbieter von Verkehrs- und Infrastrukturlösungen für innerstädtische Anwendungen ( z. B. Straßenbau, Ampeln, Eisenbahn),
  • E-Mobility-Lösungen inkl. Energiespeicherung und autonomes Fahren
  • intelligente Verkehrsleitsysteme inkl. Datenmanagement
  • Projektentwicklung, Stadtplanung und Architektur für Sanierung und Neukonstruktionen sowie
  • Ingenieurwesen und Installation von effizienten Anlagen, Ausstattungen & Baumaterialien in der (Verkehrs-)Infrastruktur.

Die Teilnehmer stellen sich auf einer Fachkonferenz am 19. März 2019 in New York City dem Publikum aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung vor und führen an den Folgetagen individuelle B2B-Gespräche mit potenziellen lokalen Partnern.

Die Veranstaltung wird vom BMWi gefördert, teilnehmende Unternehmen tragen lediglich die eigenen Reisekosten und einen Teilnahmebeitrag abhängig von der Unternehmensgröße.

Die Organisation der Veranstaltung übernimmt die energiewaechter GmbH in Berlin in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Amerikanischen Industrie- und Handelskammer in New York.

Die Anmeldefrist endet am 18. Januar 2019.

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Website von energiewaechter