„Allianz für intelligente Mobilität“ nimmt Arbeit auf

Montag, 30. Januar 2017

Konsortium erhält bis 2019 europäische Fördermittel für die Weiterentwicklung zum Innovationsnetzwerk für intelligente Mobilität

Autonomes Fahren, neue Antriebe, innovative Mobilitätsdienstleistungen und die Digitalisierung halten Einzug in die Mobilitätswirtschaft. Nun hat das niedersächsische Wirtschaftsministerium ein Konsortium aus ITS automotive nord GmbH, Allianz für die Region GmbH, Wolfsburg AG und Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) für die nächsten Jahre mit einer Förderung von 434.000 Euro ausgestattet. Mit den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (kurz EFRE) soll das Netzwerk zur Referenz für intelligente Mobilität in Niedersachsen weiterentwickelt werden.

Intelligente Mobilität ist der Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit der Mobilitätswirtschaft in Niedersachsen und mit dem vorhandenen Netzwerk verbinden wir die Forschungs- und die Unternehmensseite“, sagt Olaf Lies, Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Bis Ende 2019 werden Themen wie neue Mobilitätsdienstleistungen, Digitalisierung, autonomes Fahren, Elektrifizierung der Fahrzeuge, kooperative Systeme sowie IT-Sicherheit und -Security nachhaltig verfolgt. Sie bilden den inhaltlichen Kern der Arbeit des neuen Netzwerks. Dafür werden insbesondere Clustermeetings, Fachveranstaltungen, Arbeitskreise und Workshops von der „Allianz für intelligente Mobilität“ durchgeführt.

Wir stellen parallel zur Neuentwicklung des Kerngeschäfts der Automobilhersteller und Systemzulieferer ein strukturiertes und inhaltlich passendes Netzwerk, begleiten diese Entwicklung und tragen sie in die kleinen und mittelständischen Unternehmen“, erläutert Florian Rehr, Geschäftsführer ITS automotive nord GmbH.

Kontakt für die Presse:

Allianz für intelligente Mobilität
c/o Wolfsburg AG
Thomas Ahlswede-Brech
MobilitätsWirtschaft
Major-Hirst-Straße 11
38442 Wolfsburg
Tel. +49 (0) 5361 897 13 55
Mail: info@intelligente-mobilität.de