40 Mitglieder und Netzwerkpartner beim Cluster Meeting im Lilienthalhaus

Montag, 5. März 2018




ITS mobility verbindet über 200 kleine und mittelständische Unternehmen aus der Mobilitätswirtschaft und -forschung. Am Montag lud das Netzwerk im Rahmen der „Allianz für intelligente Mobilität“ zum 7. Cluster Meeting ins Lilienthalhaus am Forschungsflughafen Braunschweig-Wolfsburg ein.

Das ITS mobility Netzwerk steht wie kein Zweites für die Koordinierung intelligenter Mobilitätslösungen. Ein Beispiel hierfür ist die Einführung des sogenannten eCall Systems, das in alle Neufahrzeuge in Europa verpflichtend wird, um bei einem Unfall unter anderem die Position, Zeit und Fahrgastanzahl an die nächste Rettungsleistelle 112 zu übermitteln. Das Braunschweiger Unternehmen hat hier das Projektmanagement inne.

Steve Schneider, Geschäftsführer der ITS mobility GmbH, informierte auf dem 7. Cluster Meeting über die Koordinierung und Förderung von intelligenten Mobilitätslösungen. „Wir haben in den letzten Jahren eine Vielzahl innovativer Projekte initiiert, begleitet und gesteuert und bieten allen Interessierten diese Dienstleistungen gerne an“, so Schneider in seinem Vortrag und erläuterte, dass insbesondere die Themen digitale Testfelder für das autonome und vernetzte Fahren sowie Mobilitätsdaten zukünftig einen  besonderen Stellenwert einnehmen werden.

Im zweiten Vortrag referierte Dr. Jörg Beckmann von der ing-pum UG GmbH zum Thema Herstellung von Hochleistungswerkstoffen auf Basis recycelter Materialen. Das Hildesheimer Unternehmen hat sich in einem besonderen Verfahren darauf spezialisiert, aus Produktionsausschüssen und Rücknahmen von Kunststoffen neue Rohstoffe zu generieren. Damit wird eine ressourcenschonende und ganzheitliche Kunststoffaufbereitung erzielt und effizient genutzt.

Im Anschluss hatten die Mitglieder des ITS mobility Netzwerkes die Möglichkeit, ihre Produktideen und -innovationen in einem Elevator Pitch vorzustellen, um sich anschließend mit den Teilnehmenden auszutauschen.

Hintergrund:

Mit der „Allianz für intelligente Mobilität“ betreiben die  ITS mobility GmbH, die Allianz für die Region GmbH, die Wolfsburg AG und das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) seit Anfang 2017 ein Netzwerk zur Förderung des Dialogs zwischen Mobilitätsforschung und Automobilwirtschaft.  Die Cluster Meetings finden in regelmäßigen Abständen an unterschiedlichen Ausrichtungsorten statt. Sie bieten den Mitgliedern des Netzwerkes, Kooperationspartnern und interessierten Gästen eine Plattform für den Wissens- und Ideenaustausch zu intelligenten Verkehrskonzepten.

Mehr zur Allianz für Intelligente Mobilität