HEV 2019 – Hybrid- und Elektrofahrzeuge

20. bis 21. Februar 2019

Braunschweig

Wir freuen uns auf Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 15. Februar 2019.

Ihre persönlichen Daten:

Anrede
Preiskategorie *

Bemerkungen

Abendempfang am 20.02.2019

Teilnahme an der Abendveranstaltung *
Bustransfer zur Abendveranstaltung *

Datenschutz

Hiermit willige ich in die Veröffentlichung meiner personenbezogenen Daten (Vorname, Nachname, Firma, Ort) in der Teilnehmerliste der Veranstaltung ein. Die Teilnehmerliste wird zu Beginn der Veranstaltung in gedruckter Form an die Teilnehmer, ggf. auch aus Drittländern, ausgehändigt.

Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Der Widerruf kann per E-Mail (info@its-mobility.de), telefonisch (Telefon 0531 231721-0) oder schriftlich (ITS mobility e. V., Hermann-Blenk-Str. 17, 38108 Braunschweig) erfolgen.

 

Datenschutzhinweise

Informationen nach Artikel 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

1. Datenschutzerklärung
Die Datenschutzerklärung des ITS mobility e.V. ist unter http://www.datenschutz.its-mobility.de zu finden.

2. Einwilligung
Mit der Anmeldung zur Veranstaltung willigt der Anmelder in die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zum Zweck der Veranstaltungsdurchführung ein.

3. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen und Zweck der Verarbeitung
Als Verantwortlicher verarbeitet der ITS mobility e.V. (Hermann-Blenk-Straße 17, 38108 Braunschweig, Telefon: +49 531 231721-0, Fax: +49 531 231721-19, E-Mail: info@its-mobility.de) die personenbezogenen Daten aus der Anmeldung (Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Firma, Abteilung, Straße, Postleitzahl, Ort, Telefon, E-Mail) zu folgenden Zwecken:

  • Abwicklung des Rechnungswesens und des Zahlungsverkehrs (Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Firma, Abteilung, Straße, Postleitzahl, Ort, E-Mail)
  • Erstellung von Namensschildern (Vorname, Nachname, Firma)
  • Erstellung der Teilnehmerliste (Vorname, Nachname, Firma, Ort)
  • Erteilung von Informationen zu Programmänderungen oder organisatorischen Änderungen (Anrede, Titel, Telefon, Email).

 

4. Empfänger der Daten
Eine Weitergabe der Daten an Dritte, mit Ausnahme der in der Datenschutzerklärung benannten Verarbeiter, sowie die Nutzung der Daten zu Werbezwecken findet nicht statt.

5. Dauer der Verarbeitung
Die Daten werden nur solange verarbeitet, wie es zur Veranstaltungsplanung, -durchführung oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften erforderlich ist. Sollte der Anmeldende die Löschung seiner Daten wünschen, so werden diese unverzüglich gelöscht, soweit nicht rechtliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

6. Betroffenenrechte
Der Anmeldende hat a) das Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen, ob ihn betreffende personenbezogenen Daten verarbeitet werden; Ist dies der Fall, hat die betroffene Person ein Recht auf Auskunft über die personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO), b) das Recht auf Berichtigung ihn betreffender unrichtiger erhobener personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO), c) ein Recht auf Löschung der personenbezogenen Daten (Art. 17 DSGVO), auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), das Beschwerderecht gegenüber einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO) und auf Datenübertragbarkeit (Art 20 DSGVO). 

  •  
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus
  • weiterweiter

Zusammenfassung

Ihre Daten

Name:
Firma:
Abteilung:
Straße:
PLZ:
Ort:
Telefon:
e-Mail:
Preiskategorie:0

Ihre Antworten

Bemerkungen
Rechnungsadresse, Bestellnummer etc.
Abendempfang am 20.02.2019
Teilnahme an der Abendveranstaltung
Bustransfer zur Abendveranstaltung
Datenschutz
Eintrag in die TeilnehmerlisteNein

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage.

Dieser Schritt ist notwendig, um uns vor automatisierten Programmen zu schützen!

Als menschlicher Nutzer geben Sie bitte KEINE E-Mail hier ein - dieses Feld dient dem Spam-Schutz.

Die Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen finden Sie hier.

  • zurückzurück
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

Wichtiger Hinweis:

Der Gesamtpreis beträgt   inkl. % MwSt. in Höhe von  .

Hybrid- und Elektrofahrzeuge 2019

National und international zeichnet sich inzwischen ab, dass der Durchbruch teil- und vollelektrifizierter Fahrzeugantriebe gelingen wird. Die hierzu erforderlichen technischen als auch gesamtökonomischen und politischen Fragestellungen werden seit Jahren massiv bearbeitet und zeigen vielversprechende Fortschritte. Ein zunehmender Anstieg der Absatzzahlen in Europa ist feststellbar, und insbesondere im öffentlichen Nahverkehr werden z. B. vollelektrisch betriebene Busse stark nachgefragt.

Die weltweite Entwicklung der Elektromobilität schreitet stark voran, insbesondere in Ländern mit kostengünstiger elektrischer Energieerzeugung. Das zeigen insbesondere die Aktivitäten in Norwegen, Schweden, Kanada und China. Alle konventionell angetriebenen Fahrzeuge werden zukünftig hybridisiert sein, mit 48V- Systemen oder als Hochvolt-Plug-In Hybrid. Auch im von großer Vielfalt geprägten Bereich der Nutzfahrzeuge und Arbeitsmaschinen finden elektrifizierte Antriebe und Batteriespeicher immer breitere Anwendung und werden stark nachgefragt. Sind dafür die technologischen Möglichkeiten ausgereizt oder gibt es noch Hürden und Handlungsbedarf?

Nicht zu vergessen sind dabei die Brennstoffzellenantriebe, die für einige Nutzungsszenarien erfolgversprechend sein können und einen weiteren Zweig der Elektrifizierung und Nutzung/Wandlung regenerativer Energien darstellen. Auch wenn für diesen Fahrzeugtyp die Betankungsinfrastruktur derzeit noch weniger vorhanden ist als für das BEV, gibt es doch Systemvorteile, wie die schnelle Betankung und die nicht vorhandene Belastung elektrischer Netze

Die bisherigen Aktivitäten zeigen, dass es auf allen Gebieten des Fahrzeugs, des Antriebs und der Infrastruktur noch erheblichen Bedarf an Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten gibt, die bei der HEV 2019 intensiv betrachtet werden sollen. Wir laden Sie herzlich ein, mit Experten aus Industrie und Universitäten zu diskutieren. Und wie jedes Jahr findet am Abend des ersten Veranstaltungstages wieder ein Empfang bei IAV in Gifhorn statt, wo Sie die neuesten Fahrzeugentwicklungen auf einem kleinen Testparcours ausprobieren können.

Sponsoring

Informationen zum Sponsoring finden Sie in den entsprechenden Unterlagen.

 

 

Hauptsponsor

 

 

 

 

 

IAV GmbH

 

 

 

Sponsor

 

  

 

 

Bosch Sicherheitssysteme GmbH

 

Ausstellung

Hersteller, Entwickler, Anbieter und Betreiber von Systemen, Geräten, Komponenten, Software und Diensten können im Rahmen der begleitenden Fachausstellung den aktuellen Stand ihrer Angebote darstellen und so vertiefende Kontakte zu den Teilnehmern und Studierenden knüpfen. Hierzu wird die Ausstellung im Konferenzbereich organisiert, in dem auch alle Pausen geplant sind.

Darüber hinaus ist ein Sponsoring der Veranstaltung selbstverständlich möglich.

Informationen zur Ausstellung und zum Sponsoring finden Sie in den entsprechenden Unterlagen.

 

 

Aussteller 2019

 

 

 

 

 

 

 

IAV GmbH

 

 

 

 

 

 

Bosch Sicherheitssysteme GmbH

 

Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik

 

 

Hotels

Für die HEV 2019 ist ein Kontingent an Hotelzimmern reserviert, die online auf der Buchungsseite abgerufen werden können.

Mittwoch, 20. Februar 2019

  •  
    8:30 - 9:30 Uhr

    Registrierung und Begrüßungskaffee

  •  
    9:30 - 10:00 Uhr

    Begrüßung

    Prof. Dr. Markus Henke

    (TU Braunschweig, Tagungsleiter)

    Matthias Kratzsch

    (IAV GmbH, Geschäftsführer)

    Thomas Krause

    (ITS mobility e. V., Vorstandsvorsitzender)

    Ulrich Markurth (Oberbürgermeister der

    Stadt Braunschweig) [angefragt]

  •  

    Keynote

    Prof. Dr. Markus Henke (TU Braunschweig)

     
    10:00 - 10:30 Uhr

    BORGWARD – Mit Tradition in die Moderne

    Dr. Tilo Schweers (Borgward Group AG)

  •  

    Keynote

    Prof. Dr. Markus Henke (TU Braunschweig)

     
    10:30 - 11:00 Uhr

    Marktspezifische Kundenverteilung durch Befragung

    Arno Ringleb, Lin Li (TU Braunschweig)

  •  
    11:00 - 11:30 Uhr

    Potenziale und Grenzbereiche von polizeilichen E-Fahrzeugen

    Oliver Suckow (Polizeidirektion Lüneburg)

  •  
    11:30 - 12:00 Uhr

    Market Drivers of eMobility for Commercial Vehicles

    Jan Schröter (MAN Truck & Bus AG, Dr. Götz von Esebeck (TRATON AG)

  •  
    12:00 - 13:30 Uhr

    Mittagspause

  •  

    Konzepte für Fahrzeugarchitektur und Antriebsstrangkomponenten

    Marcel Sander (TU Braunschweig)

     
    13:30 - 14:00 Uhr

    IMAB-Racer – Forschungsplattform für leistungsdichte und effiziente Antriebsstrangkomponenten

    Tim-Hendrik Dietrich, Christian Heister, Niklas Langmaack, Quirin Maurus, Prof. Dr. Markus Henke (TU Braunschweig)

  •  
    14:00 - 14:30 Uhr

    Folienleiter als Sensorsystem in elektrischen Antrieben

    Florian Bethke, Prof. Dr. Ludwig Brabetz, Dr. Mohamed Ayeb (Universität Kassel)

  •  
    14:30 - 15:00 Uhr

    Pause

  •  

    Energiemanagement und Thermomanagement im elektrifizierten Antriebsstrang und Energiespeicher

    Prof. Dr. Ludwig Brabetz (Universität Kassel)

     
    15:00 - 15:30 Uhr

    Kälte- und Wärmepumpensystem für Stadtbusse auf Basis von Pkw-Komponenten

    Christian Peteranderl, Dr. Wilhelm Tegethoff, Prof. Dr. Jürgen Köhler (TU Braunschweig), Dr. Peter Philipp, Dr. Michael Bernath (MAN Truck & Bus AG)

  •  
    15:30 - 16:00 Uhr

    iREX 4.0 – Ein Beitrag zur prädiktiven, energieoptimalen Fahrt autonomer Elektrofahrzeuge mit Range Extender durch Vernetzung und Digitalisierung

    Sören Scherler, Florian Pramme, Prof. Dr. Xiaobo Liu-Henke, Prof. Dr. Gert Bikker (Ostfalia HaW)

  •  
    16:00 - 16:30 Uhr

    Pause

  •  

    Batterietechnologie

    Dr. Jürgen Friedrich (Daimler AG)

     
    16:30 - 17:00 Uhr

    Zukünftige Geschäftsmodelle für Hochvoltbatteriesysteme – Entwicklung und Fertigung

    Dr. Robert Hentschel (Valmet Automotive GmbH)

  •  
    17:00 - 17:30 Uhr

    Frühdetektion von thermischen Ereignissen bei Batterien

    Jens Konczak (Robert Bosch GmbH)

  •  
    17:30 - 18:00 Uhr

    DaLion – Data-Mining in der Produktion von Lithium-Ionen Batteriezellen

    Prof. Dr. Christoph Herrmann, Dr. Sebastian Thiede (TU Braunschweig/BLB)

  •  

    Abendempfang & Fahrevent bei IAV Gifhorn

     
    18:15 - 18:45 Uhr

    Tansfer zum Abendempfang & Fahrevent

  •  
    18:45 - 21:45 Uhr

    Abendempfang & Fahrevent bei IAV

  •  
    21:45 - 22:15 Uhr

    Rücktransfer nach Braunschweig

Donnerstag, 21. Februar 2019

  •  
    8:30 - 9:00 Uhr

    Registrierung und Begrüßungskaffee

  •  

    Keynote

    Dr. Jürgen Friedrich (Daimler AG)

     
    9:00 - 9:30 Uhr

    Coradia iLint – der weltweit erste Regionaltriebzug mit Brennstoffzellenantrieb im Fahrgasteinsatz

    Stefan Schrank (Alstom Transport Deutschland GmbH)

  •  

    Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen, Bussen und Arbeitsmaschinen I

    Dr. Götz von Esebeck (TRATON AG)

     
    9:30 - 10:00 Uhr

    Simulationsmethodik zur Entwicklung neuer Antriebskonzepte sowie deren Betriebsstrategien

    Jürgen Kneißl, Prof. Dr. Alexander Lion (Universität der Bundeswehr München), Dr. Philipp Wagner, Dr. Jan Fleischhacker (MAN Truck & Bus AG)

  •  
    10:00 - 10:30 Uhr

    Entwicklung eines Baukastensystems für elektrifizierte Trailerachsen zur Rekuperation und Traktionsunterstützung

    Kerstin Ritters (TU Braunschweig), Thomas Heuser (SAF-HOLLAND), Prof. Dr. Ludger Frerichs (TU Braunschweig), Olaf Drewes (SAF-HOLLAND)

  •  
    10:30 - 11:00 Uhr

    Pause

  •  

    Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen, Bussen und Arbeitsmaschinen II

    Dr. Götz von Esebeck(TRATON)

     
    11:00 - 11:30 Uhr

    Auswirkungen der Traktionsbatterie-Alterung auf die Systemauslegung batterie-elektrischer Stadtbuslinien

    Martin Ufert (TU Dresden)

  •  
    11:30 - 12:00 Uhr

    Vollelektrische Antriebsstränge für Nutzfahrzeuge - Zentralantriebs- und Achslösungen von ZF

    Dr. Jochen Witzig (ZF Friedrichshafen AG)

  •  
    12:00 - 12:30 Uhr

    E-Motoren (tbc)

    Stefan Keller (Robert Bosch GmbH)

  •  
    12:30 - 13:30 Uhr

    Mittagspause

  •  

    Brennstoffzellentechnologie

    Dr. Klaus Eppinger (Continental AG)

     
    13:30 - 14:00 Uhr

    Optimum sizing of decentralized electrolyzers for cost-efficient introduction of renewable hydrogen infrastructure

    Dr.-Ing. Ingmar Hartung (IAV GmbH), Fabian Grüger (Reiner-Lemoine-Institut), Prof. Dr. Christopher Severin, Ralf Wascheck (IAV GmbH)

  •  
    14:00 - 14:30 Uhr

    Der Brennstoffzellen-Antrieb des Mercedes-Benz GLC F-CELL

    Markus Handgrätinger, Prof. Dr.-Ing. Christian Mohrdieck (Daimler AG)

  •  
    14:30 - 15:00 Uhr

    Modellbasierte Auslegung eines Brennstoffzellen-Antriebsstranges für Nutzfahrzeuganwendungen

    Dr. Dennis Backofen, Dr. Dennis Jünemann, Dr. Christoph Bertram, Ralf Wascheck (IAV GmbH)

  •  
    15:00 - 15:30 Uhr

    Brennstoffzellen-RangeExtender für leichte Nutzfahrzeuge

    Dr. Tobias Böhm, Marc Düvel, Dr. Natalja Ermatschenko, Dr. Florian Moll, Arne Gailus (Volkswagen AG)

  •  
    15:00 - 15:45 Uhr

    Schlusswort und Verabschiedung

    Prof. Dr. Burghard Voß (IAV GmbH, Tagungsleiter)

     

    Änderungen im Programm vorbehalten

HEV-Newsletter

Hier können Sie sich für den HEV-Newsletter anmelden, um über die Veranstaltung regelmäßig informiert zu werden.

Programmausschuss

  • Prof. Markus Henke, TU Braunschweig/NFF (Leitung)
  • Prof. Burghard Voß, IAV GmbH (Leitung)
  • Prof. Ludwig Brabetz, Universität Kassel
  • Dr. Marjam Eghtessad, IAV
  • Dr. Götz von Esebeck, MAN Truck & Bus
  • Dr. Marco Falco, hofer eds
  • Prof. Ludger Frerichs, TU Braunschweig/NFF
  • Dr. Jürgen K. H. Friedrich, Daimler AG
  • Armin Gottschaller, Continental
  • Alexander Gehring, ZF Friedrichshafen AG
  • Klaus-Jürgen Hetzel, Delta Electronics
  • Dr. Bernhard Koonen, TÜV Rheinland Consulting GmbH
  • Prof. Ferit Kücükay, TU Braunschweig
  • Prof. Ulrike Krewer, TU Braunschweig
  • Dr. Tobias Lösche-ter Horst, Volkswagen AG
  • Roland Matthé, Adam Opel AG
  • Florian Rehr, ITS mobility GmbH
  • Prof. Walter Schumacher, TU Braunschweig
  • Prof. Ulrich Seiffert, WiTech Engineering
  • Martin Winter, MAGNA Powertrain

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.